Rota-Therapie - Nahrung für das Gehirn

Eine neurophysiologische Therapie für die gesunde Tonusregulation

 

"Die von Doris Bartel entwickelte Rota-Therapie ist aus jahrzehntelanger Erfahrung gewachsen. Sowohl Konzentrations- und Leistungsschwächen, als auch Entwicklungsstörungen und Behinderungen haben ihre Ursache in einer zentralen Koordinationsstörung und persistierenden frühkindlichen Reflexen.

Die Maßnahmen der einfach durchzuführenden Rota-Therapie setzten direkt an der Ursache an. Ziel ist auch die Erlangung von Eigenkompetenz und das Erlernen von Impulsen, die im Alltag umzusetzen sind."

 ( aus: "Rotation, Nahrung für das Gehirn", von Doris Bartel.)

 

Für weitere Informationen schauen Sie bitte auf die offizielle Homepage  der Rota-Therapie und auf die Homepage von Frau Bartel.

 

www.rotatherapie.com

www.rota-therapie.de

 

Buchempfehlung: Rotation - Nahrung für das Gehirn, Doris Bartel (2016)

 

Ich bin Rota-Therapeutin seit 2016. Wenn Sie Fragen oder Bedarf  an der Rota-Therapie haben, wenden Sie sich gerne an mich, schreiben Sie mir eine Nachricht über das Kontaktformular (siehe "Kontakt")

oder rufen an unter 0761 / 453 8817.

 

Ich freue mich auf Ihre Nachricht und antworte so bald wie möglich.

 

 

Sich einordnen

zwischen Himmel und Erde

 

Nächster Termin zur

Hengstenberg/PiklerFortbildung

mit Lucie Gräbe:

 

24.10.2020 und 06.02.2021

 

 

 

Bewegungswerkstatt für Erwachsene auf den Spuren

von Elsa Gindler und Elfriede Hengstenberg:

Samstag, 4.Juli 2020

9-13 Uhr in Freiburg

findet statt.

Info und Anmeldung siehe "Bewegungswerkstatt" hier auf der Homepage.

 

 

laufende

Hengstenberg/PiklerFortbildung:

15.2.2020 und 25.10.2020 (Ersatztermin für 9.5.2020)

siehe Fortbildung Hengstenberg.

Leitung: Beate Gärtner

und Lucie Gräbe

 

 

Inhouse- Fortbildungen

auf Anfrage!