Rota-Therapie - Nahrung für das Gehirn

Eine neurophysiologische Therapie für die gesunde Tonusregulation

 

"Die von Doris Bartel entwickelte Rota-Therapie ist aus jahrzehntelanger Erfahrung gewachsen. Sowohl Konzentrations- und Leistungsschwächen, als auch Entwicklungsstörungen und Behinderungen haben ihre Ursache in einer zentralen Koordinationsstörung und persistierenden frühkindlichen Reflexen.

Die Maßnahmen der einfach durchzuführenden Rota-Therapie setzten direkt an der Ursache an. Ziel ist auch die Erlangung von Eigenkompetenz und das Erlernen von Impulsen, die im Alltag umzusetzen sind."

 ( aus: "Rotation, Nahrung für das Gehirn", von Doris Bartel.)

 

Für weitere Informationen schauen Sie bitte auf die offizielle Homepage  der Rota-Therapie und auf die Homepage von Frau Bartel.

 

www.rotatherapie.com

www.rota-therapie.de

 

Buchempfehlung: Rotation - Nahrung für das Gehirn, Doris Bartel (2016)

 

Ich bin Rota-Therapeutin seit 2016. Wenn Sie Fragen oder Bedarf  an der Rota-Therapie haben, wenden Sie sich gerne an mich, schreiben Sie mir eine Nachricht über das Kontaktformular (siehe "Kontakt")

oder rufen an unter 0761 / 453 8817.

 

Ich freue mich auf Ihre Nachricht und antworte so bald wie möglich.

 

 

Sich einordnen

zwischen Himmel und Erde

Aktuell pausieren alle Kursangebote bis 20.4.2020

wegen der Corona Pandemie!

 

Nächster Termin

Hengstenberg/PiklerFortbildung

mit Lucie Gräbe:

Voraussichtlich

24.10.2020 und 06.02.2021

 

 

Einladung zur

Bewegungswerkstatt für Erwachsene auf den Spuren

von Elsa Gindler und Elfriede Hengstenberg:

Samstag, 4.Juli 2020

9-14 Uhr in Freiburg.

Info und Anmeldung siehe "Bewegungswerkstatt" hier auf der Homepage.

 

 

laufende

Hengstenberg/PiklerFortbildung:

15.2.2020 und 9.5.2020

(siehe Fortbildung Hengstenberg)

Leitung: Beate Gärtner

und Lucie Gräbe

 

 

Inhouse- Fortbildungen

auf Anfrage!